Bruchsteinmauer vor Häusern.JPG

GEMEINSAM WOHNEN IN BERLIN

IMG_1270_Rita_.jpg
Der Rundling von oben

Der Rundling

Im Südosten Berlins wurde 2006 unter dem Namen "Lebens(t)raum-Johannisthal" von 70 kleinen und großen Menschen ein ökologisches Wohnprojekt errichtet: 20 Häuser mit 22 Wohneinheiten, gebaut mit viel Eigenleistung und in Anlehnung an alte Rundlings-Dorfstrukturen im Wendland.

MEHR
LESEN

Jung trifft alt ...

MEHR
LESEN

Ein funktionierendes Gemeinschaftsleben ohne auf Privatsphäre verzichten zu müssen: Die nachbarschaftliche Nähe macht vielfältige soziale Beziehungen unkompliziert und spontan möglich. Mal sind Kinder zu betreuen, mal isst einer krankheitshalber die Suppe vom Nachbarn mit, mal wird für einen größeren Transport ein Auto ausgeliehen.

gh.jpg
Bauwagen Kopie.jpg

Pioniersarbeit

Der „Lebens(t)raum“ des Architekten Harald Zenke: Um eine Art Dorfmitte mit Gemeinschaftshaus sollte sich eine ökologische Reihenhaussiedlung gruppieren. Aus einem Projekt mit Experimentcharakter wurde dank vieler Mitstreiter Realität.

MEHR
LESEN

Das erste
Strohballenhaus Berlins

Unser 80 qm großes Gemeinschaftshaus ist aus Strohballen gebaut. Hier begegnen wir uns zwanglos in Küche und Werkstatt, bei Feiern und sportlichen Aktivitäten wie Tischtennis und Yoga und verteilen die Lebensmittel unserer Foodcoop.

MEHR
LESEN

Film:

Ein Dorf in Berlin

Produktion: SWR

Sendelänge: 15 Minuten